Drucken
Kategorie: Neuigkeiten und Informationen aus der Welt der Kreuzfahrten
Zugriffe: 625

 MSC sagt Grandiosa-Kreuzfahrten ab

MSC muss zwei Abfahrten mit der Grandiosa ab Italien absagen. Die Entscheidung geht auf die Corona-Maßnahmen der italienischen Regierung zurück.

MSC Cruises gab bekannt, dass die Kreuzfahrt ab Genua am 10. Januar mit der Grandiosa nicht stattfinden wird. Vorsichtshalber wird auch die Abfahrt am 17. Januar abgesagt.
Diese Entscheidung wurde aufgrund der Verlängerung der restriktiven Maßnahmen innerhalb Italiens getroffen, die die Bewegungsfreiheit einschränkt. Die Maßnahmen verhindern unter anderem den Zugang zu und die Nutzung von Einschiffungshäfen bis zum 15. Januar 2021.

Infolgedessen wird die erste Kreuzfahrt der Grandiosa nun am 24. Januar in Genua auslaufen.

Geplante Routen der Grandiosa bis 21. März

Das Flaggschiff des Unternehmens wird wöchentlich jeden Sonntag von Genua (Italien) aus starten - wobei die Einschiffung in jedem Hafen in Italien möglich ist. Die Kreuzfahrt führt im westlichen Mittelmeer von Genua nach Rom, Neapel, Palermo bis nach Malta. Die Grandiosa wird diese Routen bis zum 21. März 2021 fahren. Danach bleibt sie im westlichen Mittelmeer, um Kreuzfahrten aus dem Sommerprogramm mit einer neuen Reiseroute anzubieten.

Hier finden Sie die Kreuzfahrten der MSC Grandiosa

Ab dem 14. Februar 2021 wird auch die Magnifica ihren Betrieb wieder aufnehmen und von Genua aus Elf-Nächte-Kreuzfahrten anbieten.

Hier finden Sie alle Kreuzfahrten der MSC Magnifica